DER BEUERHOF
Seminarzentrum und Kraftort in der Vulkaneifel


Dort, wo vor 13.000 Jahren die Vulkane in der Eifel tätig waren, zwischen Nürburgring und Blankenheim, liegt das Seminarzentrum Beuerhof. Mit seinen ca. 12 ha Fläche, einem Tipidorf, Seminarräumen und kleineren Einheiten bietet er eine Vielfalt von Möglichkeiten zur Gestaltung und Durchführung von Seminaren und Events.


Herzlich Willkommen!



Mitakuye Oyasin — Alle meine Verwandten 

würden die Lakota-Indianer jetzt sagen. Und ja; genau diese Bedeutung dieser zwei Worte darf jeder erfahren, der zum Beuerhof kommt:

Wir sind alle Eins!

Am Beuerhof gibt es eine ganze Menge zu entdecken. Auf über 12 ha gibt es ausreichend Raum für Gestaltung unterschiedlichster Seminare und Veranstaltungen. Die Tradition des Hofes hat eine enge Bindung zu den Lakota-Indianern, so findet zum Beispiel ein Mal pro Monat die INIPI Schwitzhütte statt. Doch steht der Beuerhof auch für Fremdseminare und Veranstaltungen zur Verfügung.

Dies umfasst sowohl spirituelle und energetische Seminare, aber auch Management Trainings und Retreats. Der Beuerhof sorgt mit seiner einzigartigen Atmosphäre für offenes und konstruktives Arbeiten — inmitten der Natur.

naturcamp

Mensch und Natur eV .
DAS Zentrum für die Begegnung der Menschen mit den indigenen Völkern zum Austausch der Erfahrungen aus altem Wissen

Naturcamp.org


Den Beuerhof Endecken

Seminarzentrum


Schwitzhütte


Visionssuche


Kraftplätze


Tipidorf


Energiegarten


Indianer



Beuerhof-Veranstaltungen

Hinweis

Liebe Gäste des Beuerhofes, wir freuen uns, das wir unter Berücksichtigung der allgemeinen Corona-Maßnahmen unser Projekt wieder öffnen und Veranstaltungen durchführen können.  


Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an info@beuerhof.de. 


- Um die Veranstaltungstermine zu sehen bitte Drittanbieter-Inhalte aktivieren! -

 

Aussteiger Storys

Unser Freund Christian Siry hat eine wunderbares Buch über „Aussteiger“ geschrieben, wo auch wir und der Beuerhof ein Teil davon ist:


»Dieses Buch soll Mut machen, aufzubrechen. Denn nur wer losgeht, kann auch ankommen.«
Einen Sommer lang reiste er in seinem Bus Paule durch Deutschland und besuchte sogenannte Aussteiger in ihren selbstgeschaffenen Lebensnischen. Der Autor lebt selbst auf dem Reinighof in der Pfalz, und stellt in elf Geschichten Menschen, Orte und Lebenswege vor, so auch den Beuerhof und Dieter. Ab wann ist man überhaupt ein Aussteiger und aus was steigt man denn eigentlich aus? Diese Fragen begleiten ihn auf seiner Reise in die Parallelwelten einiger Lebenskünstler. Auf einfühlsame Weise gibt er einen Einblick in die Freiheit, Unabhängigkeit und tiefe Zufriedenheit der sehr unterschiedlichen Lebensentwürfe, jedoch ebenso in die Probleme, die Mühen, die Schattenseiten, die ein Leben abseits der Normalität mit sich bringen. »Aussteiger Storys« zeigt auf, dass das Spektrum an Lebenskonzepten innerhalb unserer Gesellschaft so viel größer ist, als wir denken, und stellt spannende Persönlichkeiten vor, die den Absprung aus der Norm gewagt haben, um ihren ganz persönlichen Weg zum Glück zu finden.


Christian Siry - Aussteiger Storys

Ab sofort im Buchhandel erhältlich.

Aussteiger Storys Infos
Aussteiger Storys - Infos.pdf (858.58KB)
Aussteiger Storys Infos
Aussteiger Storys - Infos.pdf (858.58KB)


Dein Gästebucheintrag für uns!

7 Einträge auf 2 Seiten
Johannes Stürmer
14.06.2022 19:55:55
Ich möchte mich noch einmal bei Dieter und allen Helfern und auch den guten Geistern, die diesen Ort spürbar "beleben", bedanken und ihnen folgenden kleinen Erlebnisbericht von meiner ersten Schwitzhütte am 11. Juni 2022 anvertrauen: Vor knapp 41 Jahren, am Tag des Heiligen Michael, habe ich meine Tochter aus dem Bauch ihrer Mutter ans Licht der Welt gezogen und ihren ersten Schrei gehört, bevor die Hebamme, die zehn Minuten zu spät kam, die Nabelschnur durchtrennte.
Gestern, am 67. Geburtstag ihrer vor einem Jahr verstorbenen Mutter, hat mich meine Tochter in der vierten Runde aus der Schwitzhütte, die bei den Lakota als Vertretung von Mutter Erde gilt, „gezogen“ und mich dann versorgt, bis ich wieder sprechen und gehen konnte.
Auch sie hatte in der vierten Runde die Schwitzhütte verlassen und wir haben das Ende dieser und der fünften, der "Feuermä­nnerrunde",­ nur von außen erlebt und gehört, wie einer der 24 Teilnehmer weinend für seine Mutter betete und bat. Wir spürten, wie er dadurch ein traumatisches Erlebnis zu heilen versuchte.
Ich denke tatsächlich, dass die Geburt ein traumatisches Erlebnis für jeden Menschen ist. Meine gestrige „Wiedergeburt“ war allerdings nicht traumatisch, weil sich meine Tochter und der Feuermann Michael so schön um mich gekümmert haben.
Erst nach etwa einer halben Stunde konnte ich aufstehen und wieder ein paar Schritte gehen, allerdings noch mit zitternden Beinen. Gestützt auf meine Tochter und den Feuermann gelangte ich bis zum nächsten Stuhl, wo sie mich mit dem guten klaren Quellwasser dieses besonderen Ortes versorgt haben.
Shakti Wild Rose
20.09.2021 15:18:52
Sat Nam lieber Dieter 3eagle,

auf diesem Weg möchte ich mich herzLICHTst bedanken, für all die goldenen Geschenke, die durch dein Wirken als Hüter dieses Ortes in mein Leben gekommen sind! Ganz besonderen Dank auch für den einzigartig schönen Platz für den von mir am 12. September 21 gepflanzten Friedensbaum... Dieser Baum bedeutet mir sehr viel und alle, die leider nicht bei der Pflanzung dabei sein konnten, können auf meiner Webseite gern einen kleinen Einblick bekommen. www.shaktiwildrose.com
Möge dieser Baum ein lichtvolles Zeichen für die Zukunft des Beuerhofes sein......Mögest du am Beuerhof einen wunder-vollen Lebensabend verbringen! Ahe in Love & Light
Shakti Wild Rose
Tatiana Maria Schlösser
11.09.2021 13:33:47
Lieber Hr. Scholz,
einfach nur DANKE, dass Sie der Hüter dieses wundervollen Ortes sind. Vor etwa 2 Jahren nahm ich an einigen Seminaren der foundation for shamanic studies auf ihrem Hof teil. Als ich durch das Tor schritt kam Alex mir als Erster entgegen. Das Tier und die Aura der Umgebung rühren mich bis heute zutiefst an. Damals füllten meine Augen sich mit Tränen unbekannter Art. Es war als hätte jemand mein liebstes Buch der Kindheit aufgeschlagen und ich dürfte darin eine Weile verbringen. Ein Sehnsuchtsort den ich immer wieder gerne aufsuche.
Mögen Sie und all Ihre Begleiter behütet bleiben!
Tatiana Maria Schlösser
Robert Palme
24.08.2021 13:07:14
Im Jahr 2015 war ich auf dem Beuerhof-als Helfer.
Ihr alle, also alle die zu der Zeit auch dort waren, habt mich (ohne das genau zu wissen) nach einer sehr schweren und vor einer schweren Zeit ein wenig begleitet.
Ich wurde noch nie in meinem Leben so herzlich empfangen!
Etwas besseres als euch zu genau diesem Zeitpunkt kennen zu lernen hätte mir nicht passieren können. Die Zeit bei euch, die Erfahrungen die ihr mit mir geteilt habt, das alles hat mein Leben nachhaltig beeinflusst.
Ich habe mir grade Fotos von damals angesehen, das Video auf der Seite wo Dieter von der Schwitzhütte spricht und musste ein paar Tränen vergießen-vor Freude!
Deshalb schreibe ich jetzt hier und wollte einfach nochmal danke sagen.
Ich hoffe mein Weg führt mich nochmal nach Üxheim!
Ganz liebe Grüße euer Robert
Christian Zapf
08.07.2021 16:41:42
Hallo liebes Beuerhofteam, liebe Julia, lieber Dieter. Ich sage Dankeschön für den für den Aufenthalt an diesem kraftvollen, naturverbundenen Ort! Danke sage ich den zwei Seminarleitern Ralf Haupts und Ralf Bialowsky für daß intensive Männerretreat "Einfach Mann Sein" und Auswahl dieses Ortes. Alles hat sich ineinander gefügt. Das Alleinsein mit sich selbst in der Natur, der Austausch in der Gruppe, der herrliche morgendliche Sonnenaufgang auf Augenhöhe zu sehen ist schon was ganz besonderes. Danke für Dieter Scholz für den geschichtlichen Hintergrund Entstehung des Beuerhof und dieses Ortes. Danke, dies Alles hat meinen Horizont und Bewusstsein um einiges erweitert. Ich komme wieder. Liebe Grüße aus Ottenhoefen im Schwarzwald. Christian Zapf.
Anzeigen: 5  10
E-Mail
Anruf
Karte