DER BEUERHOF
Seminarzentrum und Kraftort in der Vulkaneifel

Kraftplätze



Ursprung, Geschichte und Lebendigkeit 

Stell dir vor, du stehst auf einem Platz mitten in der Natur und hast das Gefühl, schon mal da gewesen zu sein. Solche Energie-Spots ragen das gesamte Terrain rund um den Beuerhof und verbinden die Menschen heute auf ganz natürliche Weise.

Ob es der 3.000 Jahre alte Keltenplatz ist, die Gravitationskreise auf den Wiesen, das Medizinrad, der große Zeremonienplatz oder Archies Pipe-Loding-Place - jeder hat seine eigene Geschichte mit starken Botschaften in die heutige Zeit.  


Zeremonienplatz

Dieser Zeremonienplatz wurde 2004 vom Ehepaar WindEagle und RainbowHawk aufgebaut und seiner Bestimmung übergeben. Durch ihre Arbeit mit den Vereinten Nationen haben die beiden Indianer Kristalle übergeben bekommen. Diese sollten sie zu Orten bringen, die für das nordamerikanische indigene Volk wichtig sind. Wir sind sehr stolz, dass sie 16 der Kristalle hierhin gebracht haben. Du kannst die Kraft der Steine und des Platzes fühlen, denn unter jedem der 16 Bäume liegt ein Kristall.

Der Zeremonienplatz kann für verschiedene Feiern genutzt werden. Sehr beliebt sind schamanische Hochzeiten, Meditationen, Kreisveranstaltungen und andere Rituale. Er steht offen für alle Menschen in der Kommunikation mit den Spirits und Mutter Erde.

Zeremonienplatz


Keltenplatz

Dieser Platz wurde vor vielen tausend Jahren bereits als Kultstätte und Zeremonienplatz von Kelten, Römern und anderen Vorfahren genutzt. Viele Menschen, die hierher kommen, spüren die Energien und Ausstrahlungen dieser Erde.

Der ganze Beuerhof liegt auf einem Erd-Meridian. Erd-Meridiane sind Gravitationslinien, die um unsere Erde laufen. Sie wurden von den Vorfahren als bevorzugte Bau- und Ritualplätze genutzt.

 

Wer heute hier Zeremonien und Rituale durchführen will, kann diesen Platz und sein Energiefeld nutzen. Und dabei die Power von Mutter Erde wahrnehmen.

 

 

 

Keltenplatz


Medizinrad

Es wurde 2004 nach der Vision des Chippewa-Medizinmannes Sun Bear gelegt. Es ist eine Art indianische Astrologie und ein Symbol für Gleichgewicht, Harmonie und Zusammenhang allen Lebens – der materiellen und geistigen Welt.

Der äußere Kreis symbolisiert die 12 Monate, die Welt der Mineralien, Pflanzen, Tiere, die physische Welt. Im inneren Kreis sind Erde, Sonne, Mond und die 4 Elemente. Aus den 4 Richtungen führen die 4 Seelenpfade zum Zentrum. Während der äußere Kreis an die Zeit gebunden ist, führt der Weg unserer Seele ins zeitlose, elementare Innere. Der Wechsel von innen und außen, Alltag und Innenschau beschreibt den Rhythmus eines Lebens im Gleichgewicht.

Viele nutzen diesen Platz zur Wegfindung und Verbindung zu den Spirits. Eine Nacht im Schlafsack zwischen den Steinen bringt Zentrierung und neue Erkenntnisse.

 


Archie's Platz

Archie Fire Lame Deer kam 1990/91 zum Beuerhof und hat mit seiner Arbeit und Präsenz den Platz Beuerhof sozusagen wieder aufgeweckt. Dabei hat er mit seinen Energien und dem Wissen seiner Ahnen und Väter nicht nur die vergessenen Kraftplätze auf dem gesamten Terrain wieder belebt, sondern fast 10 Jahre lang sehr intensiv mit den Menschen hier vor Ort und allen die gekommen waren im Sinne seiner Vorfahren kommuniziert

Als im Jahr 1993 der Jugoslawienkrieg ausbrach, hat er sich mit seiner Tochter Josefine, auf diesen Platz mitten im Wald zurückgezogen. Hier hielt er seine Zeremonien mit der heiligen Pfeife ab. Er betete für Verwandte und Freunde, die im Kriegsgebiet zu Hause waren. Seit seinem Tod im Jahr 2001 wird dieser Platz in Ehren gehalten und dient heute als Ruhepol und Meditationsort für viele Besucher des Beuerhof.

Es ist ein besonderer Platz im Wald, den Besucher für stille Meditationen aufsuchen. Eine Räucherschale und weißer Salbei sind hierfür immer vor Ort.



E-Mail
Anruf
Karte