DER BEUERHOF
Seminarzentrum und Kraftort in der Vulkaneifel

Schwitzhütte



Die Schwitzhütten-Zeremonie (INIPI) ist eines der ältesten Reinigungsrituale für Körper, Geist und Seele. Hier erinnern und erfahren wir uns selbst als Teil der Natur und als geistige Existenz. Wir führen die Inipi-Zeremonie in der Tradition der Miniconjou-Lakota durch, so wie Archie Fire Lame Deer (*1935 – †2001) es gelehrt hat.

Die Schwitzhütte besteht aus Weidenruten und wird mit Decken völlig abgedeckt. Die Anordnung des Schwitzhüttenaltars symbolisiert das Zusammenwirken von Mutter Erde (Hütte), Vater Sonne (Feuer), Großmutter Mond (Altar) und dem Lebensbaum, dem zentralen Motiv für den spirituellen Weg der Lakota. Das Feuer ist ein spirituelles Feuer, das in bestimmter Art und Weise aufgebaut und entzündet wird. Wir ehren dieses heilige Feuer, indem wir z.B. keine Abfälle verbrennen und keine Zigarettenkippen hineinwerfen.

Im Feuer werden Steine (Großväter) erhitzt, bis sie rotglühend sind und ins Zentrum der Schwitzhütte gebracht werden. Still und andächtig versammeln wir uns um die Steine. Hitze, Gebete und traditionelle Lieder helfen uns, loszusagen von allem, was uns bedrückt und schmerzt. In diesem Ritual erfahren wir direkt die Verbundenheit mit der Gemeinschaft aller Geschöpfe, der Erde und des Weltalls.


„Die Inipi-Zeremonie reinigt uns von all unseren Unterschieden und macht uns Eins mit der ganzen Schöpfung“
Archie Fire Lame Deer (1935 – 2001)

 

Schwitzhüttenzeremonie

Während der Inipi-Zeremonie kann es zu Erfahrungen kommen, in denen die üblichen Kategorien von Raum und Zeit transzendiert erscheinen und du kannst ein Gefühl von Unendlichkeit und Ewigkeit spüren. Dieses Ritual verfügt über eine sehr spirituelle Qualität. Bevor du die Schwitzhütte betrittst wirst du abgeräuchert. Das geschieht mit Salbei, Süßgras oder Zeder. Dies entfernt Negativität, verbindet, reinigt und bringt gute Energien.

Die Schwitzhüttenzeremonie wird meist in vier Runden durchgeführt. Während jeder Runde, wenn die Tür geschlossen ist, werden heilige Lakota-Lieder gesungen, Gebete gesprochen und manchmal werden vom Inipi-Leiter Teachings gegeben. Jede Runde oder Tür kann für dich eine eigene Bedeutung haben. Wir hoffen, dass du verstehst, dass du mit deinem eigenen Verständnis von deinem spirituellen Weg und von Traditionen kommen kannst und dass, wenn du gehst, bei dir alles noch intakt ist. Der Weg der Naturvölker ist keiner, der missionieren will.

Wir bieten die Schwitzhüttenzeremonie jeden Monat an einem Samstag an. Dabei besteht die Möglichkeit bis Sonntag zum Beuerhof zu kommen um den größtmöglichen Nutzen aus der Zeremonie zu ziehen. Durch die etwas längere Auszeit erlaubst du dir, vor der Zeremonie runterzukommen und in deiner Ruhe zu sein, mitten in der wunderschönen Natur. Dies bietet ein viel intensiveres Erleben. 

 


Weitere Infos (pdf)

Schwitzhütten Termine

Hinweis

Liebe Gäste des Beuerhofes, aufgrund der aktuellen Covid19-Lage ist auch der Beuerhof zur Zeit geschlossen. Alle Veranstaltungen weisen wir derzeit nur unter Vorbehalt aus.

Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an info@beuerhof.de.


- Um die Veranstaltungstermine zu sehen bitte Drittanbieter-Inhalte aktivieren! -


E-Mail
Anruf
Karte